„…Noch deutlicher zeigt sich das Ganze der organischen Welt in seiner Verbindlichkeit von Struktur und Funktion, wenn wir die Erscheinungen unter dem Kriterium ihrer Schönheit betrachten.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche

AUSSTELLUNGEN ONLINE und OFFLINE

VIRTUELLE AUSSTELLUNG ONLINE AB 5. FEBRUAR 2022

Die Realausstellung werden wir aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage verschieben.
Wir geben in Kürze den neuen Termin bekannt.

»Behind the mask«

Eine künstlerische Bearbeitung des Themas Identität
Skulptur und Malerei – analog und virtuell präsentiert

>> zur virtuellen Ausstellung

(Coronabedingte Änderung der Ausstellung im Schauraum des ARTLETstudios)

»Behind the mask lautet der Titel meines zweiten Stipendiums und ist quasi eine Fortführung meiner Auseinandersetzung mit Faces. Dabei ging es um Gesichter und Masken. In meiner Auseinandersetzung mit diesem Thema wurde mir die psychologische Dimension deutlich, wie sehr Masken, die wir tragen, auch wie die Rollen zu verstehen sind, die wir spielen, um auf eine gewisse Art und Weise gesehen und beachtet zu werden.

Aktuell sind wir damit konfrontiert, einen Teil unseres Gesichtes aus Schutzgründen zu bedecken. Das hat Auswirkungen auf unsere soziale Interaktion, weil wir im Gesicht unseres Gegenübers nicht mehr lesen können.

Im westlichen Kulturkreis hat das Gesicht jedoch wesentlich mit der eigenen Identität zu tun, mit Selbstdarstellung und Ausdruck. Wir investieren zum Beispiel viel Geld für Kosmetika oder lassen uns hippe Bärte stehen – alles nur, um uns ein bestimmtes Image zu geben.

Das Projekt Behind the mask ist daher bewusst doppeldeutig zu verstehen. Hier liegt mein Fokus auf der Frage nach sichtbar sein und sichtbar machen, also Themen wie Identität, dem Innen und Außen und Projektionen.«

Die Ausstellung im Schauraum des ARTLETstudios, ein Katalog, eine Augmented Reality Präsentation eines Teils der Arbeiten im Außenbereich (und im Katalog) sowie die virtuelle Ausstellung starten Mitte bis Ende Januar 2022. Details dazu werden in der nächsten Zeit auf ARTLETstudio.online (https://www.artletstudio.online/kuenstlerdetails/andrea-kraft/) und hier veröffentlicht.

DenkMAL [anders]

>> Projektübersicht und Beschreibung

In meinem Projekt „DenkMal anders“ beschäftige ich mich mit der digital/analogen Visualisierung von temporären Denkmälern im öffentlichen Raum. Per Definition handelt es sich bei einem Denkmal um ein Kunstwerk im öffentlichen Raum, das im weitesten Sinne anregen soll zur Reflexion über gesellschaftliche Phänomene. Durch die Kombination von analogem Sockel und Augmented Reality-Skulptur entstehen so ganz neue Möglichkeiten.

>> Projektinfos anfordern

»FACES«

Ein umfangreiches Kunstprojekt im Rahmen des Stipendienprogrammes „Auf geht’s“ des Landes NRW

Objekte und Malerei

»Die Auseinandersetzung mit dem Thema Gesicht & Maske ist eine unmittelbare künstlerische Reaktion auf die Situation der Pandemie, und der damit einhergehenden Notwendigkeit  in sozialen Begegnungen Schutzmasken zu tragen. Teilweise vermummte Gesichter gehören nun zum Alltag, Gesichter, in denen kein Ausdruck, keine Emotion mehr lesbar ist, was ein Gefühl von kultureller, sozialer Befremdlichkeit auslöst. In unserem Kulturkreis ist das Gesicht so etwas wie die Visitenkarte unserer Persönlichkeit und hat viel mit unserer Identität zu tun.
Stand in meiner bisherigen künstlerischen Schaffen der Mensch an sich im existenziellem Sinne im Vordergrund, so habe ich in diesem Projekt meinen Fokus auf das Gesicht/Maske gelenkt.
Die Werke sind im Kontext meiner bisherigen künstlerischen Vorgehensweise und Materialien entstanden mit dem Ziel, sie in Ausstellung [analog und digitalisiert/virtualisiert] zu präsentieren, zu dem auch ein Katalog des Projektes erscheinen wird.«

>> zur virtuellen Galerie

Andrea Kraft

»FACES«

Ausstellungskatalog

Anbei sehen Sie den Katalog zur Ausstellung als PDF zum Blättern. [Beachten Sie bitte die Bedienelemente.]

Gerne können Sie die gedruckte Version auch im Shop des ARTLETstudios online bestellen.

English version coming soon. Please keep in touch.

Elements

Aktuelle Arbeiten

Structures

Serials & Editions

Andrea Kraft

…lebt als freischaffende Künstlerin in Münster
»Boats ’n Boxes«, Objekte »Crossings«, »Fluids«, »Letter«, Malerei »Paaradigma«, Objekte »Sculptures 100«, Objekte »Signs«, Druckgrafik »Zyklus«, Druckgrafik »Edition Strassacker«, Objekte

Objekte | Malerei